Budo Club Ken Shiki e.V. Inklusion Judo Verein
Hom
Verein
Das Thema
Judo
Geschichte des GJudo
 Kata &Co
Umfrage
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt-Formular
Impressum
Hamdy Mohamed
Video
WM2010
Erfolge
News
Kamphrichter
Erfolge
Dwonlods
Diashow

 

 

 Judo als kindgerechter Wettkampfsport

 

 

 

Pädagogische Aspekte des Wettkampfes

-Mit Freude und Lust Kämpfen-

Die Zentrale Aufgabe des Trainern besteht darin, das Kinder und Jugendliche ihr Judohandeln als sinnvoll und mit Freude wahrnehmen. Wobei das Judo etwas Wertvolles darstellt, das das Leben sportlich und allgemein bereichert.

Einleitung

 

Problemstellung:Judo als kindegemäßer Wettkampfsport

 

 

Die große "Drop out Rate" in den identitätssuchenden Altersgruppen,das es den Sportorganisationen nicht gelungen ist, Kindern und Jugendlichen-Dauerhaft-die Voraussetzungen für eine Teilnahme am Leistungsbetonten Wettkampfsport zu vermitteln.

 

 

Ursachen für den Abbruch der sportlichen Betätigung sind in der Regel fehlende Motivation, Zeitmangel,Verletzunen,Propbleme mit Trainer+Verein und geänderte Freizeitinteressen.

Für die Verbände und die Trainer ist es wichtig zu ergründe, ob die Ursachen in den Kindern und Jugendlichen selbst oder im System des Wettkampfsportes Liegen.

Wenn Kinder-Wettkampfsport nicht als Mittel der Selbsterhaltung des Hochleistungssport.

(miß) verstanden wird,sondern neben seinen gesundheitlichen Werten auch zur Schulung von

Leistungsmotivation und Leistungsbereitschaft erzieherisch beitragen soll, ist es notwendig einen pädagogisch,altersspezifische Handlungsrahmen dafür zu schaffen.

Das Wettkampfgeschehen und das Training ist vom Trainer so zu gestalten, das erzieherische

Werte zur Persönlichkeitsentwicklung berücksichtigt werden und sich auch in nichtsportlichen Bereichen des Kindes positiv auswirken. Eine kindgemäße Wettkampfpädagogik generiert beim Heranwachsenden ein von innen kommendes (intrinsisch) motiviertes Leistungsstreben.

Leisten ohne zum Leisten gezwungen zu sein, ist das Ziel dieser pädagogischen Bemühungen.

Judowettkampfe im Kindesalter

Wettkampfsport Kann für Kinder und Jugendliche ein wichtiges Erziehung-und Sozialisationsfeldwerden,mit dem sie wünschenswerte Normen und Werte erfahren und erlernen.

Ziele des Wettkampfsportes sind :

*  Entwicklung + und Entfaltung von positiven Persönlichkeitsmerkmalen        

  ( z.B.Leistungsmotivation und Leistungsbereitschaft)

* psychische+physische Stabilität (Selbstbewusstsein)

* Wettkampf als Abenteuer und Erziehungsbereich für die Entwicklungen von 

    Kompetenzgefühlen ( Sport als Letztes Abenteuer des 21. Jahrhunderts)

Probleme im Kinderwettkampfsport

Das im Hochleistungssport vorherrschende Bestreben die Leistung ständig zu steigern,hatAuswirkungen auf den Kinder-und Jugendsport. Leistungen werden von den Außenstehenden,Eltern,Publikum und Trainer nicht primär individualbezogen beurteilt,  sondern in Vergleich auf die höherwertige Konkurrenzleis . Mehr...........

   

 

 

 

 

 

 

 

Budo Club Ken Shiki e.V Berlin  | Post@bc-ken-Shiki.de